versandkostenfrei ab 35 Euro

Wieder fit im Winter Tee für Kinder Bio, 20 Teebeutel Mag. Job's

Milder Kräutertee mit Naturkräutern aus kontrolliert biologischem Anbau.

  • Der Kindertee eignet sich besonders gut für die kalte Jahreszeit.
  • Er kann helfen, das Immunsystem zu stärken. 
  • Erleichtert das Atmen bei Erkältungskrankheiten. 
  • Die milde Honigsüße macht den Tee besonders wohlschmeckend und für Kinder geeignet.

20 Teebeutel
4,90 €
  • 2 Stück für je 4,66 € kaufen und  5% sparen
  • 3 Stück für je 4,41 € kaufen und  10% sparen
  • 5 Stück für je 3,92 € kaufen und  20% sparen
Mehr Informationen

Unser Wieder fit im Winter Tee für Kinder Bio ist eine milde Kräuterteemischung mit Naturkräutern aus kontrolliert biologischem Anbau. Er eignet sich besonders gut für Kinder in der kalten Jahreszeit, um das Immunsystem zu stärken und er erleichtert das Atmen ihres Kindes bei Erkältungskrankheiten. In unserer Teemischung haben wir Krauseminze, ein wenig Salbei, Kamillenblüten, Thymian, Holunderblüten, Lindenblüten und Süßholzwurzel für den angenehmen Geschmack kombiniert.

Weshalb haben wir diese Heilkräuter kombiniert?

Salbeiblätter desinfizieren Hals und Rachen
Salbei ist in unserem wohltuendem Tee enthalten. Er ist eine sehr beliebte und viel verwendete Heilpflanze. Der als Arznei genutzt Salbei stammt meist aus Kulturen in Jordanien oder im ehemaligen Jugoslawien. Dabei wachsen einige Salbeiarten auch bei uns und man kann sie als wohlschmeckendes Küchengewürz nutzen. Gesammelt und medizinisch verwendet werden die Blätter, die man kurz vor der Blüte ernten. Ihr Gehalt an wertvollen Inhaltsstoffen ist dann am höchsten. Als Wirkstoffe enthalten Salbeiblätter vor allem ätherisches Öl, aber auch Gerb- und Bitterstoffe. Salbei ist mild desinfizierend, zusammenziehend – adstringierend – und hemmt die Schweißsekretion. Er wird gegen Entzündungen im Mund und Zahnfleisch ebenso empfohlen wie zum Spülen bei Verletzungen der Mundschleimhaut oder bei Druckstellen von Prothesen. Gegen Aphthen und Mundgeruch hat sich Salbei auch bewährt. Er kann aber noch mehr. Er vermindert auch die Schweißsekretion, weswegen er gerne in den weiblichen Wechseljahren getrunken oder auch als Fußbad gegen Schweißfüße angewandt wird. In der Volksmedizin wird Salbei auch bei Beschwerden im Magen-Darmtrakt empfohlen, aber auch bei Leberleiden und Durchfall. Sogar als Abstillhilfe wird Salbei immer wieder verwendet. 

Wir verwenden die Eigenschaften des ätherischen Salbeiöls auch in unseren Mag. Job's Salbei Plus Halspastillen. Wir empfehlen sie besonders gerne gegen Halsschmerzen, bei Bläschen im Mund und gegen andere unangenehme Erscheinungen im Mund und Rachenraum.

Thymian kann Hustenreiz lindern
Thymian gehört, wie viele intensiv riechende Pflanzen zur Familie der Lippenblütler - Lamiaceae. Er gedeiht auch in unseren Breiten hervorragend, sogar bis in den Winter hinein. Thymian ist der lateinische Begriff für Lebensenergie und ist besonders für die Atemwege ein heilsames Kraut. Thymian wird schon lang mit gutem Erfolg gegen Husten, Katarrhe der oberen Luftwege und leichte Formen von Asthma angewendet. Er bringt auch in der Heuschnupfenzeit Erleichterung.

Wenn´s schon kratzt im Hals und sich eine Erkältungskrankheit ankündigt, kann man mit Thymiantee gurgeln. Das Inhalieren mit heissem Thymiantee oder ätherischem Thymianöl hilft bei Schnupfen und macht am Abend den Kopf "klar". Thymian schmeckt würzig, ätherisch und herb.

Holunderblüten wirken schleimlösend und entzündungshemmend
Den schwarzen Holunder, Sambucus nigra, hat in unserer Gegend schon jeder einmal gesehen. Schließlich ist er in unseren Breiten eine der häufigsten Straucharten. Er ist ausgesprochen anspruchslos und robust. Wenn man ihn einmal im Garten eingepflanzt hat, ist es fast unmöglich ihn wieder los zu werden. Früher war es Tradition einen Hollerbusch zum Schutz vor bösen Geistern, Feuer und Blitzschlag anzupflanzen. Diese Wirkung kann die moderne Naturwissenschaft allerdings nicht bestätigen. 

Trotzdem ist Holunder vielseitig verwendbar. Hier einige Beispiele: Aus den weiß-grünen Blütenständen wird im Frühsommer ein erfrischender Saft oder ein köstliches Dessert zubereitet. Früher kannte man die Hollerblüten als schmerzlinderndes Mittel bei Ohrenschmerzen, dabei wurde ein Leinensäckchen mit Hollerblüten überbrüht und auf das schmerzende Ohr gelegt. Aus den reifen, schwarzen Holunderbeeren kann Saft oder Marmelade gekocht werden. Wussten Sie übrigens, dass die schwarzen Beeren sogar als Druckerfarbe verwendet wurden? Und in früheren Zeiten wurden mit den schwarzen Hollerbeeren Leder und sogar Haare gefärbt. Selbst Rinde und Wurzeln verwendete man als harntreibendes oder als Abführmittel. 

Medizinisch interessant sind die Blütenstände und die reifen Beeren, die als wirksame Mittel zur Vorbeugung und Behandlung von Erkältungskrankheiten verwendet werden. Hauptwirkstoffe der Holunderblüten sind ätherische Öle, Flavonoide, organische Säuren, Schleim- und Gerbstoffe. Sie wirken schweißtreibend, schleimlösend und entzündungshemmend. Die schwarzen Holunderbeeren weisen einen hohen Anthocyangehalt auf. Das sind die dunklen Farbstoffe, die bei der Reifung der Beeren zu deren Schutz entstehen. Anthocyane gehören zu den sekundären Pflanzenstoffen und schützen unsere Körperzellen vor Schäden durch Freie Radikale. Rohe Hollerbeeren sollte man aber nicht essen. Sie enthalten giftiges Sambunigrin, das durch Kochen seine Wirkung verliert. Die wichtigste Arzneiwirkung der Pflanze ist jedoch ihre entzündungshemmende und fiebersenkende Eigenschaft, die in zahlreichen Studien bestätigt wurde.

Lindenblüten - mild schweißtreibend
Die beiden Lindenarten, die Sommer- und die Winterlinde, die unseren Lindenblütentee liefern, kommen bei uns sehr häufig vor. Als Tee wird dann die Blüte verwendet, die man spätestens am dritten Tag nach dem Aufblühen ernten sollte. Ihr Gehalt an wirksamen Inhaltsstoffen ist dann am höchsten. Anschließend sollte man die Lindenblüten rasch, aber schonend, trocknen. Beim Trocknen verströmen die Blüten einen wunderbaren, typischen Duft. 

Lindenblütentee wird schon lange zur Vorbeugung von Erkältungskrankheiten eingesetzt. Er regt auch die Entgiftung über die Haut an. Das Hauptanwendungsgebiet sind aber fiebersenkende Schwitzkuren bei grippalen Infekten. Diese Art der Anwendung eignet sich jedoch nur für kreislaufstabile Personen. Bei so einer Schwitzkur sollte man am Abend eine sehr große Tasse Lindenblütentee oder Holunderblütentee trinken. Anschließend empfehlen wir ein heißes Bad zu nehmen, dies unterstützt dann die Wirkung des Tees. Danach legt man sich schlafen und deckt sich gut zu. Nach 2 bis 3 Stunden sollte man dann den Pyjama und das Bettzeug wechseln, vorher aber noch gut abfrottieren. Anschließend geht man wieder ins Bett. Am nächsten Morgen sollte es einem dann schon etwas besser gehen. Auch bei Schnupfen kann Lindenblütentee helfen, denn er hilft dabei, das Nasensekret flüssig zu halten, wodurch es leichter abfließen kann.
_______________________________________________________________________________________________

Wie kann man die Abwehrkräfte noch stärken?

Das Immunsystem braucht Reize von außen, um sich weiterzuentwickeln. Je mehr Infekte es durchgemacht hat, umso mehr unterschiedliche Abwehrzellen besitzt es. Wenn jedoch jeder Infekt bereits am Beginn, noch bevor unsere Abwehrmechanismen angelaufen sind, mit Medikamenten unterdrückt wird, nehmen wir dem Organismus die Möglichkeit, die eigene Infektabwehr aufzubauen und zu trainieren. Daher ist es nicht sinnvoll jede kleine Erkältung zu unterdrücken. Erwachsene leiden oft drei- bis viermal jährlich an einer Erkältung. Bei Kindern sind sogar 8 grippale Infekte im Jahr normal. Ihre junge, unerfahrene Immunabwehr muss erst lernen, auf Infekte richtig zu reagieren. Um Ihre Abwehrkräfte und Ihr Immunsystem zu unterstützen, sollten Sie auf folgende Punkte achten:

  • Achten Sie auf ausreichende Feuchtigkeit in der Raumluft und lüften Sie kurz stündlich.
  • Trinken Sie viel Flüssigkeit - so bleiben die Schleimhäute feucht und können sich gegen
     Krankheitserreger besser verteidigen.
  • Härten Sie sich durch regelmäßige Saunabesuche oder Wechselduschen ab.
  • Halten Sie die Füße warm und ziehen Sie sich entsprechend an – Auskühlung setzt generell
     die Abwehrkräfte herab.
  • Sorgen Sie für ausreichenden Schlaf - chronischer Schlafmangel ist für das Immunsystem sehr
    schädlich.
  • Überfordern Sie sich nicht – Stress und Erschöpfung machen den Körper erst recht anfällig für
     Infektionen.
  • Bewegen Sie sich viel im Freien, 2-3 mal die Woche mindestens eine halbe Stunde flottes
    Gehen, Laufen, Rad fahren, Eis laufen u.s.w., aber überfordern Sie sich nicht.
  • Reduzieren Sie Alkohol und Zigaretten auf ein Minimum. 
  • Nehmen Sie eine ausgewogene, vitalstoffreiche Ernährung mit viel Obst und Gemüse oder von
    innen wärmende Speisen nach TCM zu sich - besonders abwehrkräftigend wirken Knoblauch,
    rote Rüben und Karotten. 
  • Atmen Sie möglichst durch die Nase ein – in der Nase werden bereits viele Fremdkörper
    abgefangen. 
  • Waschen Sie die Hände regelmäßig, um die Verbreitung der Viren zu verhindern.

Was hilft bei Erkältungen?
Zu aller erst helfen starke Abwehrkräfte, und zwar, um erst recht keine Erkältung zu bekommen. Denn wenn sie starke Abwehrkräfte haben und mit einer erkälteten Person in Kontakt kommen, werden Sie dadurch nicht gleich selbst krank. Maßnahmen, die Ihre Immunkräfte steigern, können gerade in Zeiten eines erhöhten Infektionsrisikos mögliche Infektionen vorbeugen und im Erkrankungsfall Erleichterung verschaffen. Gegen Viren kann man aber, im Gegensatz zu Bakterien, mit Medikamenten nicht viel erreichen - die Erkältung muss einfach durchgestanden werden. Nach 7 bis 12 Tagen sollte sie völlig ausgeheilt sein. Und die einzelnen Symptome des grippalen Infekts kann man wirksam bekämpfen. Etwa durch Medikamente, aber auch zum Beispiel durch unser Erkältungsbad, das dank seiner Inhaltsstoffe Linderung verschafft. Und noch ein kleiner Trost für Sie - jede durchgemachte Erkältung stärkt die Abwehrkräfte, die Sie dann auch gegen andere Krankheiten schützen! Hilfreich, wenn Sie bereits erkältet sind, ist auch viel Schonung und viel Schlaf. Man sollte sich auch immer warm halten und die Raumluft feucht genug. Lüften Sie also stündlich durch, wenn auch nur kurz. Wenn Sie Fieber haben sollten, sollten Sie außerdem auf jeden Fall im Bett bleiben und viel trinken. Greifen Sie zu Linden- und Holunderblütentee, die schweißtreibende Wirkung haben. Auch sollten Sie in der kalten Jahreszeit Ihr Essen etwas kräftiger würzen, denn scharfe Gewürze erhöhen die Körpertemperatur. Bei einer Erkältung raten wir Ihnen dazu, zu leicht verdaulicher und auch fettarmer Kost zu greifen. Obst, Kompott, gekochtes Gemüse und natürlich Suppen eigenen sich hervorragend. Meiden Sie aber Milchprodukte, denn sie führen zu einer stärkeren Verschleimung.

Natürliche Hilfe bei Erkältungen 
Neben unserem Wieder fit im Winter Tee Bio ist auch unser Erkältungsbad  eine gute Möglichkeit im Kampf gegen eine Erkältung. Es enthält natürliche ätherische Öle, die aufgrund Ihrer Wirkung die Symptome einer Erkältung lindern können. Zudem bietet auch die Aromatherapie Möglichkeiten zur Linderung. Etwa indem ätherische Öle wie Cajeput, Eukalyptus, Latschenkiefer oder Eukalyptus in eine Duftlampe gegeben und dadurch durch Dämpfe ihre Wirkung entfalten können. Auch eine Bachblüten-Mischung aus Clematis, Crab Apple, Olive und Walnut kann vorbeugend gegen Erkältungserkrankungen helfen. Bei ersten Krankheitsanzeichen kann diese Mischung auch mit Elm (bei plötzlicher Erschöpfung) oder Mustard (bei unerklärlicher schlechter Laune) ergänzt werden. Bei langwierigem Verlauf oder wenn Sie nur langsam wieder zu Kräften kommen, sollte die Mischung noch mit Gentian ergänzt werden. Auch Heilpflanzen wir Holunder- oder Lindenblüten können bei Erkältungen helfen. Denn sie enthalten Bioflavonoide, pflanzliche Farbstoffe, die zur Hebung der allgemeinen Widerstandskraft beitragen. Man verwendet sie am besten zu gleichen Teilen gemischt. Weißdornextrakt wirkt zudem kreislaufstabilisierend. Aus der Homöopathie bietet sich die Mittel Aconitum, Allium cepa, Belladonna, Camphora, Eupatorium, Gelsemium oder Nux vomica an, um Erkältungssymptome zu lindern. Und bei den Schüssler-Salzen werden die Nr. 3 (Ferrum phosphoricum), Nr. 4 (Kalium chloratum) und die Nr.8 (Natrium chloratum) bei Erkältungen empfohlen. 

Die Familie Job und Sonnentor

Wir, das Team der Essenz- und Mag. Job´s Apotheken sind schon lange Sonnentor-Genießer. Wir waren in unserer Mag. Job´s Marienapotheke in Eisenstadt schließlich die erste österreichische Apotheke die ihren Kunden die großartigen Sonnentor-Naturprodukte präsentiert hat. Sonnentor-Produkte enthalten niemals künstliche Aromen oder Farbstoffe. Konservierungsmittel und andere Zusätze dürfen den Geschmack und Wert dieser Naturprodukte nicht trüben. Nur so lässt sich der reine Geschmack der Kräuter und Gewürze aus kontrolliert biologischem Anbau einzigartig und unverfälscht erhalten.

Wir sind von der ausgezeichneten Qualität, der Innovationskraft und den Grundprinzipien von Johannes Gutmann und Sonnentor so überzeugt, dass wir Ihnen diese Schätze der Natur auch in unseren Apotheken und in unserer Eigenmarke in Bio-Qualität gerne anbieten.

Von uns die Rezeptur - Von Sonnentor der Tee

Das ist das Motto unserer Eigenmarkenteelinie im Teebeutel. Mit dieser Linie waren wir schon 2009 Österreich´s erste Apothekengruppe, die ihren Kunden eine Eigenmarkenteelinie im Teebeutel in zertifizierter Bio-Qualität anbieten konnte. Unsere Linie wird bei Bedarf laufend erweitert.

Details
Mehr Informationen
Marke Mag. Job's
Packungsgröße 20 Teebeutel
Einnahme / Hinweis Pro Tasse einen Aufgussbeutel mit frischem, kochendem Wasser übergießen und je nach Geschmack ca. 5 - 10 Minuten ziehen lassen.
Eine Packung reicht für 20 Tassen
Lagerhinweis Kühl und trocken lagern.
Haltbar bis s. Ablaufdatum am Etikett
Produkteigenschaften bio, gentechnikfrei, hypoallergen, ohne Farbstoffe, ohne Geschmackstoffe, ohne Konservierung, ohne künstl. Süßstoffe, ohne Zuckeraustausch, vegan, für Kinder geeignet
Produktherkunftsland Österreich
Zutaten Krauseminze (Folium Menthae crispae)
Salbei (Folium Salviae)
Kamillenblüten (Flos Chamomillae)
Thymian (Herba Thymi)
Holunderblüten (Flos Sambuci)
Lindenblüten (Flos Tiliae)
Süßholzwurzel (Radix Liquiritiae)

alle Zutaten aus kontrolliert biologischem Anbau
Allergene Unser Produkt ist frei von kennzeichnungspflichtigen allergenen Stoffen.
Bewertungen
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Wieder fit im Winter Tee für Kinder Bio
Kunden haben ebenfalls gekauft
  1. Acerola Vitamin C plus Zink Kapseln
    Essenz Acerola Vitamin C plus Zink Kapseln
    60 Kapseln
    17,90 €
  2. Wieder fit im Winter Tee Bio
    Mag. Job's Wieder fit im Winter Tee Bio
    20 Teebeutel
    4,90 €
  3. Brust Tee
    Mag. Job's Brust Tee
    60 gr
    4,90 €
  4. Brust Wohl Tee Bio
    Mag. Job's Brust Wohl Tee Bio
    20 Teebeutel
    4,90 €
  5. Salbei Plus Halspastillen
    Mag. Job's Salbei Plus Halspastillen
    20 Pastillen
    8,90 €
  6. Cistus Immun Kapseln
    Mag. Job's Cistus Immun Kapseln
    60 Kapseln
    17,90 €
  7. Brust Wohl Balsam
    Essenz Brust Wohl Balsam
    50 ml
    10,80 €
  8. Brust Wohl Balsam für Kinder
    Essenz Brust Wohl Balsam für Kinder
    50 ml
    10,80 €
  9. Brust Wohl Kapseln
    Essenz Brust Wohl Kapseln
    60 Kapseln
    12,90 €
  10. Cistus Immun Kindersaft
    Mag. Job's Cistus Immun Kindersaft
    200 ml
    17,90 €
  11. Husten Tropfen
    Mag. Job's Husten Tropfen
    125 ml
    11,00 €
  12. Salbei Tee
    Mag. Job's Salbei Tee
    50 gr
    2,90 €
  13. Salbei Tee Bio
    Mag. Job's Salbei Tee Bio
    20 Teebeutel
    4,90 €
  14. Spitzwegerich Sirup
    Mag. Job's Spitzwegerich Sirup
    200 ml
    12,90 €
  15. Thymian Sirup
    Mag. Job's Thymian Sirup
    200 ml
    13,90 €