Apotheke seit 1972

Sonnenschutz LSF 30 200 ml Essenz Dermacare

Achten Sie auf Ihre Haut mit dem besten Schutz

  • Frei von Parabenen
  • Frei von Farbstoffen
  • Leichte, zart duftende Sonnenmilch 
  • Zieht rasch in die Haut ein
  • Schützt die Haut zuverlässig bei regelmäßiger Anwendung

Die Sonnenmilch ist für alle Hauttypen gut verträglich.

200 ml
24,90 €
  • 2 Stück für je 23,66 € kaufen und  5% sparen
  • 3 Stück für je 22,41 € kaufen und  10% sparen
  • 4 Stück für je 19,92 € kaufen und  20% sparen
  • AT: frei ab 35€
    darunter 4,50€

  • Versand in AT: 4,5€ 

  • Versand in AT: frei ab 35€

Mehr Informationen

Unser neuer Essenz Sonnenschutz mit Lichtschutzfaktor 30 bietet zuverlässigen Schutz vor Sonnenbrand.

Für besonders helle Hauttypen sowie die ersten Tage in der Sonne oder besonders intensive Sonneneinstrahlung empfehlen wir unseren Essenz Sonnenschutz mit Lichtschutzfaktor 50.

Warum sollten wir unsere Haut vor der Sonne schützen?

Wenn die Sonne auf unsere Haut scheint, beginnen die Melanozyten, das sind die pigmentbildenden Zellen in der Haut, braunes Melanin zu bilden. Die Zellen schützen unsere Haut so vor dem UV-Licht. Braune Haut ist eine natürliche Eigenschutzreaktion der Haut gegen intensive Sonnenstrahlung. Der bräunliche Hautfarbstoff Melanin schützt die Zellkerne, und die darin in der DNA enthaltene Erbinformation, vor Schäden durch das UV-Licht. Entstehen Defekte in der DNA, kann das noch nach langer Zeit schwere Folgen haben.

Jeder Mensch hat seine eigene, genetisch festgelegte Art und Weise Melanin zu produzieren. Manche Hauttypen bilden schnell viel Melanin und werden deshalb rasch braun. Andere wiederum bilden kaum Melanin, werden kaum braun. Diese Menschen sind immer sonnenbrandgefährdet und müssen deshalb besonders achtsam mit der Sonne umgehen.

Ein zweiter Eigenschutzmechanismus der Haut ist die selbstständige Verdickung der obersten Hautschicht zur „Lichtschwiele“. Sie wird unter mildem Sonneneinfluss nach und nach aufgebaut. Die Lichtschwiele wirft einen Teil der Sonneneinstrahlung zurück. Die UV-Strahlen des Sonnenlichtes werden so gehindert, in tiefere Hautschichten einzudringen.

Der Hauptanteil des UV-Lichtes ist langwellige UVA-Strahlung. Sie dringt tief in die Haut ein und aktiviert die Bildung von Melanin. UVA-Strahlen bewirken - je nach Hauttyp - eine sofortige und intensive Braunfärbung der Haut. Sie sind auch Auslöser für diverse Arten von Sonnenallergien. Außerdem beschleunigen die UVA-Strahlen die Bildung von zellschädigenden Freien Radikalen und können Kollagen- und Elastinfasern zerstören. Dadurch verliert die Haut an Festigkeit und altert frühzeitig (Photo-Aging). Zu viel UVA-Strahlung kann sogar zu genetischen Veränderungen in den pigmentbildenden Zellen führen. Diese Mutationen der Melanozyten-DNA können sich irgendwann und ohne erkennbaren Auslöser zum Hautkrebs entwickeln.

Nur ca. 5 % der Sonnenstrahlung ist kurzwellige UVB-Strahlung. Ihre Auswirkungen erkennt man vor allem an den oberen Hautschichten. Sie verursacht Sonnenbrand. Die UVB-Strahlung trocknet die Haut aus und kann ebenfalls das Erbgut der Hautzellen verändern und schädigen.

Unsere Immunabwehr verteidigt uns nicht nur schnell und kurzfristig gegen verschiedene Krankheitserreger, wie Viren oder Bakterien, sondern auch langfristig durch körpereigene Kontroll- und Reparaturmechanismen. Schon die ersten Sonnenstrahlen aktivieren Abwehrmechanismen in der Haut, mit denen sich die Haut selbst vor den UV-Strahlen schützt oder Sonnenschäden wieder repariert. Diese Immunabwehr wird aber gerade von der UV-Strahlung geschwächt.

Wenn die Sonnen-Dosis gering bleibt, können körpereigene Reparaturmechanismen die durch UV-Strahlung verursachten Schäden beheben. Wenn die Zellen aber schon zu viele Schäden erlitten haben und keine Möglichkeit mehr zur Reparatur besteht, kommt es zur Selbstzerstörung der beschädigten Zellen, zur sog. Apoptose. Versagt auch dieser Selbstschutzmechanismus, wird die geschädigte DNA bei der Zellteilung an die Tochterzelle weitergegeben. Der Grundstein zum Hautkrebs ist gelegt und zeigt sich oft erst Jahrzehnte später. Deshalb sollte der Grundsatz gelten: Niemals ohne optimalen Sonnenschutz

Dabei gilt es, das Sonnenschutzmittel immer auf den Hauttyp abzustimmen. Ihr optimaler Lichtschutzfaktor hängt u.a. vom Hauttyp, von der Meereshöhe, dem Breitengrad und der Nähe zum Wasser ab. Der Lichtschutzfaktor gibt an, um wie viel länger Sie in der Sonne bleiben dürfen, verglichen mit ungeschützter Haut, ohne einen Sonnenbrand zu erleiden.

Einige praktische Tipps für den richtigen und verantwortungsvollen Umgang mit der Sonne

Wiederholtes Auftragen des Sonnenschutzes verlängert NIE die emfohlene Aufenthaltsdauer!

Für empfindliche Haut (z.B Sonnenallergie) sollten Sie Produkte ohne Emulgatoren, Duft- und Konservierungsstoffe verwenden.

Tragen Sie den Sonnenschutz dick und ca. 30 Minuten vor dem Sonnenbad auf.

Achten Sie besonders auf Nase, Lippen, Dekolleté, Ohren und Schultern.

Wasserfesten Sonnenschutz verwenden! Sonnenbaden wird ja meist mit Schwimmen kombiniert und die UV-Strahlen des Sonnenlichtes können auch die Wasseroberfläche durchdringen.

Da beim Schwimmen, Abtrocknen und durch den Schweiß die Sonnenschutzmittel teilweise entfernt werden, müssen auch wasserfeste Sonnencremes nach dem Baden neu aufgetragen werden.

Im Schatten wird man übrigens auch braun!

Weil die UV-Strahlung auch durch die Wolkendecke dringt, können Sie auch bei bedecktem Himmel einen Sonnenbrand bekommen.

Weil sich Kinder viel häufiger und länger in der Sonne aufhalten als wir Erwachsenen, müssen sie immer sorgfältigst eingecremt werden. Nicht nur fürs Freibad, sondern auch wenn sie nur hinaus zum Spielen gehen. Weil ihr Eigenschutz noch nicht ausreichend entwickelt ist, sollten Babys und Kleinkinder nie direkter Sonnenstrahlung ausgesetzt werden. Ein schattiges Plätzchen, schützende Kleidung, Kopfbedeckung sowie ein Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor sind erforderlich. Die vorsorgende Vernunft der Eltern ist für Kinder, die sich in der Sonne aufhalten, v.a. wegen der gefährlichen Spätfolgen (s.o.) besonders wichtig!

Mehr erfahren
Details
Mehr Informationen
Produktname Sonnenschutz LSF 30 200 ml
Price Pack Unit 124,50 € / 1000 ml
Eigenmarke Essenz Dermacare
Packungsgröße 200 ml
Einnahme / Hinweis Vor dem Sonnen großzügig auftragen und gut einziehen lassen. Regelmäßig wiederholen, um Schutz zu erhalten.
geöffnet haltbar bis nach dem Öffnen sechs Monate haltbar
Produkteigenschaften gelatinefrei, gentechnikfrei, ohne Farbstoffe, für Kinder geeignet, parabenfrei, ohne Paraffine, ohne Tierversuche, ohne Silikon, palmölfrei
Produktherkunftsland Österreich
Deklaration Kosmetikum
Inhaltsstoffe Aqua (Water), Alcohol Denat, Octocrylene, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Butylene Glycol Cocoate, Phentylbenzimidazole Sulfonic Acid, Polyglyceryl-3 Dicitrate/Stearate, Triacontanyl PVP, Hydrogenated Ethylhexyl Olivate, Diethylamino Hydroxybenzoyl Hexyl Benzoate, Ethylhexyl Triazone, Panthenol, Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine, Homosalate, Glyceryl Stearate Citrate, Hydrogenated Olive Oil Unsaponifiables, Xanthan Gum, Sodium Polyphosphate, Sodium Hydroxide, Pentaerythrityl Tetra-Di-T-Butyl Hydroxyhydrocinnamate, Ethylhexylglycerin, Lactic Acid, Phenoxyethanol, Parfum (Fragrance), Limonene, Linalool, Benzyl Salicylate, Citrat
Warnhinweis Auch Produkte mit hohem Lichtschutzfaktor bieten keinen vollständigen Schutz. Intensive Mittagssonne meiden. Übermäßiges Sonnenbaden stellt ein ernstes Gesundheitsrisiko dar. Kontakt mit den Augen vermeiden.
Mehr erfahren
Bewertungen
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Sonnenschutz LSF 30 200 ml
Ihre Bewertung
Mehr erfahren
Unsere Alternativen
  1. Carotin Vitamin E Kapseln
    Essenz Carotin Vitamin E Kapseln
    60 Kapseln
    19,90 €
    0,00 € / 10 Kapseln
  2. Kühlendes Aloe Vera Gel 200 ml
    Essenz Dermacare Kühlendes Aloe Vera Gel 200 ml
    200 ml
    18,90 €
    94,50 € / 1000 ml
  3. neu Sonnenschutz LSF 50 200 ml
    Essenz Dermacare Sonnenschutz LSF 50 200 ml
    200 ml
    24,90 €
    124,50 € / 1000 ml
+43 664 5170333