versandkostenfrei ab 35 Euro

Maikur Tee, 150 gr Mag. Job's

150 gr
7,90 €

Maikur Tee (Species Majales OeAB).

  • Zur Förderung der Verdauung.
  • Bei Verstopfung und zur Unterstützung bei Darmträgheit.
  • nach einer Rezeptur des österreichischen Arzneibuches.
Mehr Informationen

Unser Mag. Job's Maikur Tee, zusammengesetzt nach einer lange bewährten Rezeptur des österreichischen Arzneibuches, unterstützt die Entschlackung und die Verdauung. Er ist stoffwechselfördernd und bringt Schwung in einen trägen Darm. Er enthält Faulbaumrinde, Sennesblätter, Kamillenblüten, Bitteren Fenchel sowie Magnesiumsulfat.  Aufgrund der möglichen Gewöhnungeffekte ist eine Daueranwendung unbedingt zu vermeiden.

Welche Wirkung hat Maikur Tee?

Aufgrund der Zusammensetzung unseres Maikur Tees, hilft er ausgezeichnet bei einer Entschlackungskur. Er regt den Stoffwechsel an und fördert die Verdauung. Er fördert die Bewegung des Darmes.

So hat die Faulbaumrinde als pflanzliches Arzneimittel abführende Wirkung und kann gegen Verstopfung helfen. Sie wird überall dort eingesetzt, wo es zu einer schonenden Entleerung des Darms kommen soll.

Sennesblätter wirken als Abführmittel und werden zur kurzfristigen Behandlung bei Verstopfung verwendet. Ihre Inhaltsstoffe sind Anthranoide, die die Abgabe von Wasser in den Darm steigern. So wird der Stuhl weicher. Die Daueranwendung von Sennesblättertee oder Senna-Extrakten ist unbedingt zu vermeiden, da es leicht zu Gewöhnungserscheinungen kommen kann.

Kamillenblüten gegen Entzündungen und Bakterien 
Die Kamille ist eine der bekanntesten und auch beliebtesten Heilpflanzen und Europo und gehört zur Pflanzenfamilie der Asteracea, wie auch die Ringelblume, der Arnika und der Sonnenhut. Der Hauptwirkstoff der Kamille ist das ätherische Öl, das tiefblau eingefärbt ist. Für diese Farbe verantwortlich ist das Chamazulen, was auch die heilende Wirkung der Pflanze mit sich bringt. Ein Tee aus Kamillenblüten wirkt krampflösend und hilft sowohl bei Magen- und Darmbeschwerden als auch Unruhezuständen. Zudem sind Kamillenblüten nachweislich wirksam gegen Entzündungen, Bakterien, Pilze und fördern auch die Wundheilung. Traditionell wirken Kamillenblüten auch bei Durchfall, Blähungen sowie schmerzhaften und krampfartigen oder entzündlichen Magen- und Darmerkrankungen und sind daher die optimale Ergänzung in unserem Maikur Tee. 

Bitterer Fenchel gegen Krämpfe und Blähungen
Fenchel wurde schon vor 4000 Jahren als Heilpflanze verwendet und er gehört zu den Doldenblütlern, wie auch die Karotte, Petersilie, Dill oder Anis. Beheimatet ist er im Mittelmeerraum,  man sollte ihn aber nicht mit dem bei uns wachsenden Gemüsefenchel verwechseln. In erster Linie kommt Fenchel bei Beschwerden des Verdauungstraktes zum Einsatz, verschafft aber auch bei Blähungen und Krämpfen Linderung. Auch Babys wird gerne Fencheltee verabreicht und da er den Milchfluss anregt, ist er auch fixer Bestandteil aller Michbildungstees. Zudem wird Bitterer Fenchel auch bei Atemwegserkrankungen eingesetzt. Als Zusatz von abführenden Tees, mildert er krampfartige Zustände.

Was ist Verstopfung?

Man geht davon aus, dass ca. 20 % der Menschen in den Industrieländern zumindest zeitweilig unter Verstopfung leiden. Es gibt keine allgemein gültige Definition für Verstopfung. Für einen ist 2 x täglich normal, für den anderen reichen 3 x in der Woche. Es kommt stark darauf an, ob sich der/die Betroffene wohl dabei fühlt.

Wenn man aber immer nur unter großer Anstrengung kann, der Stuhl hart und trocken ist oder man ständig ein unangenehmes Völlegefühl im Unterbauch hat, dann sollte man jedenfalls an Verstopfung oder Darmträgheit denken.

Was ist Darmträgheit?
Jeder 4.  Erwachsene leidet an Verdauungsstörungen oder Verstopfung. Darmträgheit und chronische Verstopfung sind typische Zivilisationskrankheiten. Stress, unausgewogene Ernährung und Bewegungsmangel sind in unseren Breiten die häufigsten Ursachen für Verdauungsstörungen.

Oft wird die Bedeutung der regelmäßigen Darmentleerung für die Entschlackung und Entgiftung unterschätzt. Wenn ausscheidungspflichtige Stoffe zu lange im Darm bleiben, wird die Bildung von Gärgasen und Fuselölen gefördert. Das belastet die Leber und das Immunsystem wird in seiner Abwehrfunktion geschwächt.

Der ideale Verdauungszyklus wäre ein Stuhlgang pro Tag. Ist die tageweise Darmentleerung nicht möglich bzw. wird der tägliche Stuhlgang zu einer mühsamen, vielleicht sogar schmerzhaften Angelegenheit, spricht man von Darmträgheit. Wer seltener als dreimal die Woche Stuhlgang hat, leidet an Verstopfung, der Fachausdruck dafür ist Obstipation.

Was kann ich sonst noch gegen Verstopfung tun?

Die erste Gegenmaßnahme ist auf jeden Fall mehr Bewegung, um die Bauchmuskulatur zu stärken. Normalerweise arbeitet die Muskulatur von Bauch und Darm schwer und angestrengt bei der Verdauung. Wenn die Bauchmuskulatur wegen mangelnder Bewegung aber schlaff und untrainiert ist, kann sie den Darm nicht ausreichend unterstützen. Die Funktionstüchtigkeit des Darmes ist eingeschränkt.

Außerdem sollten Sie dran denken, viel zu trinken. 2 l Flüssigkeit pro Tag sollte man schon trinken, um den Stuhl weich zu erhalten. Sonst wird der Stuhl hart und trocken. Man muss auf der Toilette pressen – das begünstigt übrigens auch die Entstehung von Hämorrhoiden. Daher: Ausreichend zu trinken ist eine wichtige Voraussetzung für eine problemlose Verdauung.

Der 3. Punkt ist eine ballaststoffreiche Ernährung. Ballaststoffe sind für ein ausreichendes Stuhlvolumen und eine gesunde Verdauung von entscheidender Bedeutung.

Tipps bei Darmträgheit und Verstopfung

  • Trinken Sie vor dem Frühstück ein Glas Fruchtsaft oder essen Sie einige, über Nacht eingeweichte, Zwetschken oder ein paar Feigen.
  • Wählen Sie für das Frühstück, anstatt Weißbrot, besser Vollkornbrot und Tee.
  • Essen Sie keine zu großen Portionen, besser wären 5 kleinere Portionen pro Tag.
  • Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für die Mahlzeiten - gut zu kauen ist wichtig, dadurch wird der Speichelfluss angeregt und die Verdauung beginnt bereits im Mund.
  • Versuchen Sie die Zeitpunkte Ihrer Mahlzeiten möglichst regelmäßig zu halten.
  • Ballaststoffreiche Kost
  • Essen Sie mehrmals täglich 2 Esslöffel Leinsamen oder Weizenkleie und trinken Sie viel Flüssigkeit dazu.

Warnhinweise
Nicht für dauernden oder regelmäßigen Gebrauch geeignet.

Nicht anwenden bei  Darmverschluss oder bei Bauchschmerzen unbekannter Ursache.
Bei krampfartigen Beschwerden sofort absetzen.

Nicht anwenden in der Schwangerschaft oder in der Stillzeit.

Details
Mehr Informationen
Marke Mag. Job's
Packungsgröße 150 gr
Einnahme / Hinweis Für eine Tasse 1 Teelöffel voll mit kochendem Wasser übergießen, zudecken und nach 15 min. abseihen. 2 bis 3 x täglich 1 Tasse frisch bereiteten Tee warm trinken.
Eine Packung reicht für mind. 30 Tassen
Lagerhinweis Kühl, trocken und für Kinder unerreichbar lagern. Nach der Entnahme wieder gut verschließen.
Deklaration magistrale Zubereitung
Haltbar bis s. Etikett
Produkteigenschaften gentechnikfrei, glutenfrei, hypoallergen, laktosefrei, ohne Farbstoffe, ohne Geschmackstoffe, ohne Konservierung, ohne künstl. Süßstoffe, parabenfrei
Produktherkunftsland Österreich
Zutaten Faulbaumrinde (Cortex Frangulae)
Sennesblätter (Folium Sennae)
Kamillenblüten (Flos Chamomillae)
Fenchelfrüchte (Fructus Foeniculi)
Magnesiumsulfat (Magnesium sulfuricum)
Wasser (Aqua purificata)
Allergene keine bekannt
Warnhinweis Nicht für dauernden Gebrauch geeignet. Nicht anwenden bei Darmverschluss oder bei Bauchschmerzen unbekannter Ursache sowie in der Schwangerschaft oder Stillzeit. Bei Krämpfen sofort absetzen!
Bewertungen
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Maikur Tee
Kunden haben ebenfalls gekauft
  1. Detox Konzentrat
    Mag. Job's Detox Konzentrat
    500 ml
    21,90 €
  2. Detox Tee Bio
    Mag. Job's Detox Tee Bio
    20 Teebeutel
    4,90 €
  3. Basen Balance Kapseln
    Essenz Basen Balance Kapseln
    90 Kapseln
    19,90 €
  4. Basen-Pulver mit Selen
    Mag. Job's Basen-Pulver mit Selen
    200 gr
    18,00 €
  5. Basenbalance Tee Bio
    Mag. Job's Basenbalance Tee Bio
    20 Teebeutel
    4,90 €