Das frisch duftende Pfefferminzöl ist ein ausgezeichnetes Mittel bei Verdauungsbeschwerden wie Koliken, Durchfall und Erbrechen.

Es hat zudem eine sehr gute Wirkung gegen Kopfschmerzen, Migräne und Übelkeit.

Pfefferminze: Heilwirkung auf den Körper

  • stark krampflösend
  • schmerzstillend
  • bei Schmerzen im Nacken- und Kopfbereich
  • bei Magen- und Verdauungsbeschwerden.

Heilwirkung auf die Seele

Element

Luft.

Sternzeichen

  • Zwilling
  • Wassermann.

Pfefferminze Ätherisches Öl Anwendungen

  • Badezusatz ein wohltuendes, kräftigendes Badeöl bei Erkältungskrankheiten
  • Duftlampe bei Erkältungskrankheiten bei Kopfschmerzen
  • Inhalation bei Husten, Schnupfen und Heiserkeit
  • Massageöl bei Muskelkater, Hexenschuss und Prellungen bei Magenbeschwerden und Verdauungsproblemen im Uhrzeigersinn den Bauch massieren bei Infektionen der Atemwege
  • Mundöl bei Zahnfleischentzündungen und Mundgeruch mit Wasser verdünnt bei Zahnschmerzen mit puren Pfefferminzöl getränkte Watte direkt auf den schmerzenden Zahn legen
  • Riechöl bei drohender Ohnmacht, Schock oder Übelkeit ein paar Tropfen auf ein Taschentuch träufeln und tief einatmen.

Bemerkungen: wie ätherisches Öl Pfefferminzöl ist nicht für Kinder unter 6 Jahren und während der Schwangerschaft geeignet. Verwenden Sie Pfefferminzöl nicht am Abend, da es zu Einschlafschwierigkeiten führen kann. Verwenden Sie Pfefferminzöl nicht als Badezusatz, da sich eine extreme Kältewirkung auf dem ganzen Körper ausbreiten kann.