Calcium ist ganz wichtig für den Aufbau von Knochen und Zähnen. In den Nerven- und Muskelzellen wird Calcium für die Weiterleitung von Impulsen benötigt.

Calcium Wirkung

Calciumaufnahme und -ausscheidung sowie Calcium Ein- und Abbau werden durch Schilddrüsenhormone geregelt.

Die Calciumaufnahme wird von Vitamin D, Milchzucker und unter dem Einfluss von Säuren begünstigt.

  • Calcium ist ganz wichtig für den Aufbau von Knochen und Zähnen.
  • In den Nerven- und Muskelzellen wird Calcium für die Weiterleitung von Impulsen benötigt.
  • Weiterhin wird es für eine normale Blutgerinnung und für eine gute Wundheilung gebraucht.

Täglicher Bedarf: 1 g.

Zu wenig Calcium

Bei Vitamin D-Mangel wird die Calciumaufnahme gestört.

Einen erhöhten Bedarf haben schwangere und stillende Frauen, Jugendliche, gestresste Personen und Personen, die viel Alkohol konsumieren.

Bei Calciummangel können

  • Muskelkrämpfe
  • Knochenabbau
  • Veränderungen an Haut, Haaren, Nägeln und Zähnen
  • Bluthochdruck
  • Schlafstörungen und allergische Reaktionen auftreten.

Zu viel Calcium

Eine zu hohe Calciumdosis kann zu Nierensteinen führen.

Calcium enthalten in

Milch, Milchprodukten, Käse, Nüssen, Sojabohnen und in grünem Gemüse.