Händedesinfektionsmittel für hände desinfizierenUnsere Hände sind der perfekte Sammelort für Bakterien, Keime und Pilze. Das ist auch normal, denn viele davon gehören zu unserer alltäglichen Hautflora und schützen uns sogar vor ungesunden Eindringlingen.

In Zeiten, wo schädliche Viren jedoch stark aktiv sind und sich schnell verbreiten, ist ein regelmäßiges Händewaschen mit Wasser und Seife für 30 Sekunden, sowie das Desinfizieren mit Händedesinfektionsmitteln wichtig.

Gerade im Winter, wenn sich durch trockene Heizungsluft Bakterien und Viren schneller verbreiten, eignen sich Desinfektionsmittel zum Schutz vor Krankheiten. Somit haben die Viren und Keime bei regelmäßigem Händewaschen und Desinfizieren keine Chance!

Da bereits viele Menschen von dem neuen Corona Virus Sars-CoV-2 (COVID-19) betroffen sind, ist eine regelmäßige hygienische Händedesinfektion mit einem Desinfektionsmittel oder Viruzid sehr wichtig!

Dadurch lässt sich die Übertragung des Virus über die Hände vorbeugen. Denn dieser hartnäckige, kleine Übeltäter verbreitet sich besonders über den Handkontakt und Tröpfchen in der Luft. Bitte sehen Sie von Händeschütteln und unnötigem Körperkontakt ab, solange die Pandemie herrscht!

Der Unterschied zwischen guten und schlechten Keimen

Nicht alle Keime, die sich auf der Haut ansammeln sind schlecht. Viele gehören sogar zu unserer natürlichen Hautflora. Das können Bakterien, Pilze oder auch harmlose Keime sein.

Wenn wir allerdings in Kontakt mit anderen Menschen kommen, und uns z.B. umarmen oder die Hände schütteln, können sich durch den Fremdkontakt auch Bakterien, Viren, Keime oder Pilze übertragen, die schädlich für unsere Gesundheit sind.

Wir unterscheiden hier die residente (alltägliche) Hautflora und die transiente (vorübergehende) Hautflora.

Die residente Hautflora enthält gutartige Keime, Bakterien und Pilze und gehört zu unserem Hautbild dazu.

Die transiente Hautflora kann schädliche Bakterien, Viren, Keime und Pilze mit sich bringen, die auch zu Krankheiten führen können.

So schützen Sie sich vor Sars-CoV-2

So schützen Sie sich vor Sars-CoV-2Wenn es sich nun um einen Krankheitserreger wie den Virus Sars-CoV-2 (COVID-19) handelt, kann jeglicher Hautkontakt schnell zur Lungenentzündung, Fieber und Gliederschmerzen führen. Denn das Virus wandert von den Händen durch Anfassen im Gesicht in die Atemwege und von dort aus in die Lunge.

Auch durch kleine Tröpfchen in der Luft kann das Virus übertragen werden. Die kleinen Tröpfchen, wie z.B Spucke, können beim Sprechen aus Versehen eingeatmet werden. Deswegen ist ein Abstand von mindestens einem Meter bei Gesprächen im Moment wichtig! So stellen Sie sicher, dass nicht versehentlich Krankheitserreger auf Sie übertragen werden.

Um ein Anstecken mit dem Corona Virus vorzubeugen, ist eine hygienische Händedesinfektion nach jedem Kontakt mit anderen Menschen, nach dem Einkaufen, oder dem Anfassen von Oberflächen unabdingbar.

Der Virus überlebt ca. 72h Stunden auf Plastik und Edelstahl, 24h auf Karton und Papier und 4h auf Kupfer.

Waschen Sie sich so oft wie möglich die Hände, und zwar mit Wasser und Seife, für mindestens 30 Sekunden. Trocknen Sie die Hände ordentlich ab und nehmen dann das Händedesinfektionsmittel und reiben Ihre Hände gründlich von allen Seiten damit ein. Das sollte ca. 1,5 Minuten dauern, bis alles vollständig eingezogen ist.

Desinfektionsmittel Hände vs. Desinfektionsmittel Flächen

Desinfektionsmittel gegen VirenBeim Desinfizieren ist auf den Unterschied zwischen Flächendesinfektion und Händedesinfektion zu achten. Produkte, die hauptsächlich für die Flächendesinfektion verwendet werden, sind oft schädlich für die Haut, da sie höher dosiert sind.

Der Chlor- oder Alkoholgehalt ist in den meisten Flächendesinfektionsmitteln sehr stark, sodass eine große Anzahl von Keimen, Viren und Bakterien schnell entfernt werden kann. Um die Produkte auf Oberflächen anzuwenden, ohne sich selbst dabei zu schaden, empfehlen wir immer Gummihandschuhe beim Putzen zu tragen.

Bei alkoholischen Händedesinfektionsmitteln ist die Anwendung jedoch milder, obwohl sie den gleichen Effekt hat. Die hoch reinigende und keimtötende Mischung schützt die Haut und die bereits vorhandene residente Hautflora, währende schädliche Keime beseitigt werden. Oft sind diese Mittel rückfettend und schützen deswegen die Hände vor dem Austrocknen.

So bleiben schützende Bakterien und Keime auf der Haut erhalten und fremde, transiente,Viren, Bakterien, Pilze und Keime werden durch die Händedesinfektion vertrieben. In der Essenz Apotheke können Sie das Desinfektionsspray für die Hände kaufen, das als Viruzid wirksame Erfolge erzielt. Lieferbar so lange der Vorrat reicht!

Die besten Desinfektionsmittel gegen Viren

Es gibt bei den Desinfektionsmitteln noch einen weiteren Unterschied, und zwar medizinisches Desinfektionsmittel und Desinfektionsmittel für den häuslichen Gebrauch. Die zwei Arten unterschieden sich in der Anwendung.

Zu ärztlichen Desinfektionsmitteln gehören z.B. Isopropanol 70 Desinfektion, was aus 99,9% Alkohol besteht.

Des Weiteren gibt es Sterillium Desinfektionsmittel, welches hauptsächlich für die häusliche Pflege, im OP und Labor oder auf der Rettungsstation eingesetzt wird. Sterillium kann allerdings auch zu Hause angewendet werden. Zur reinen Desinfektion von Oberflächen und in verdünnter Lösung für die Desinfektion von Wunden, wird eine  3%-ige Wasserstoffperoxid Lösung eingesetzt.

Wasserstoffperoxid besteht aus Wasser und Sauerstoff, wirkt antibakteriell, stark desinfizierend, bleichend und oxidierend. Es wird ebenfalls zur Bleichung von Haaren oder Stoffen eingesetzt, deswegen ist bei der Anwendung auf der Haut nur eine sehr geringe Prozentzahl notwendig, da es sonst zu ätzend wirkt.

Die Produkte, die Sie speziell für den häuslichen Gebrauch finden, sind meist hautschonender und leichter verträglich. Klosterfrau Melissengeist z.B. ist ein ganz natürliches Desinfektionsmittel, welches neben Alkohol auch dreizehn Heilpflanzen enthält. Die ätherischen Öle wirken reinigend, antibakteriell und antiviral, helfen aber auch bei Muskelkater, der Durchblutung, Entspannung des Nervensystems, Schlafstörungen und Magenbeschwerden!

Desinfektionsmittel aus der Apotheke eignen sich sehr gut für die tägliche Anwendung, da sie rückfettend für die Haut sind. Das heisst, trotz der Desinfektion trocknen die Hände nicht aus und die normale Hautflora bleibt bestehen.

Besonders viruzide Desinfektionsmittel der Apotheke eignen sich gegen das Corona Virus. Kaufen Sie unser Desinfektionsspray in der Apotheke und schützen Sie sich täglich vor schädlichen Viren!

Desinfektionsmittel selbst herstellen

Wenn es doch einmal zu einem Engpass kommt, wie in Zeiten der Corona-Krise, wo ein Desinfektionsmittel kaufen zu einem regelrechten Unterfangen wird, können Sie das Mittel auch selbst herstellen.

Die World Health Organization, kurz WHO, hat auf ihrer Webseite eine Rezeptur veröffentlicht, welche eigentlich für Dritte-Welt-Länder gedacht war, nun aber auch als Rezept in Europa verwendet wird. Besonders zum Schutz vor schädlichen Viren und Pilzen wirkt die Mischung hervorragend!

Für 500ml Desinfektionsmittel brauchen Sie: 415ml Ethanol 96% oder 375ml Isoprophylakohol, 21ml Wasserstoffperoxid 3%, 8ml Glycerol 98% und 55ml kaltes, abgekochtes Wasser, sowie eine leere Sprühflasche oder ein leere Seifenspender-Flasche für einen halben Liter, zum Abfüllen der Flüssigkeit. Die Bestandteile können Sie alle in der Apotheke kaufen.

Zubereitung vom Desinfektionsmittel

  1. Kochen Sie 55ml Leitungswasser auf, und lassen es vollständig abkühlen.
  2. Mischen dem abgekühlten und abgekochten Wasser 415ml 96%-iges Ethanol bei.
  3. Geben Sie 21ml Wasserstoffperoxid 3% dazu (mehr ist nicht notwendig).
  4. Zum Schluss geben Sie 8ml 98%-iges Glycerol dazu und vermischen alles mit einem Metall- oder Plastikstab.
  5. Füllen Sie den halben Liter Desinfektionsmittel in eine leere Spenderflasche ab.
  6. Sprühen Sie ein bis zweimal auf Ihre Hände und verreiben das Mittel für ca. 1,5 Minuten gut auf den Innenseiten, den Aussenseiten und den Zwischenräumen der Hände, auch zwischen den Fingern und besonders um den Daumen und um die Nägel herum.

Vorsicht: Bitte beachten Sie, dass keiner der Wirkstoffe in die Augen oder das Gesicht gelangt, da das zu starken Reizungen führt! Die Mischung ist ausschliesslich für die Anwendung auf der Haut gedacht.

In unserer Apotheke finden das Essenz Desinfektion Spray nach der original Rezeptur der WHO zum kaufen. Dieses können Sie für Oberflächen, als auch als Hautdesinfektionsmittel anwenden! Lieferbar solange der Vorrat reicht.

Auch das Handy sollte desinfiziert werden

Auf welcher Oberfläche verbringen Sie die meiste Zeit mit Ihren Händen? Richtig, auf dem Handy. Deswegen ist es ganz besonders wichtig, auch das Handy oft zu desinfizieren.

Hier sammeln sich nämlich liebend gerne Keime, Viren, Pilze und Bakterien an, die in den kleinen Ecken und Zwischenräumen gut überleben.

Achten Sie darauf, wenn Sie das Handy reinigen, keine hoch-alkoholischen Produkte zu verwenden, da diese die Schutzschicht auf dem Glas beschädigen könnten.

Nehmen Sie stattdessen lieber sanftere Mittel, wie z.B. ätherische Öle oder rückfettende, milde Händedesinfektionsmittel. Diese lassen das Handy wie neu erstrahlen, schützen aber die Oberfläche vor Abnutzung.

In der Essenz Apotheke bieten wir Ihnen Händedesinfektionsspray an, solange der Vorrat reicht.