Hausmittel gegen erkältungIn unserer heimischen Naturapotheke gibt es viele Hausmittel gegen Erkältung, die wie ein Wundermittel wirken. Die Pflanzenwelt gibt zahlreiche Kräuter, Wurzeln und Blüten her, die Erkältungen, Husten, Halsschmerzen, Fieber und Schmerzen im Körper bekämpfen.

Hausmittel wie Ingwer, Eukalyptus, Pfefferminze, Thymian, Zwiebeln, Lindenblüten, Käsepappel und Co. sind die Rockstars unter den Kräutern und haben antiseptische, antioxidative sowie antibakterielle Wirkstoffe. Selbst wenn einmal der Grippevirus den Körper befällt, helfen diese Naturheilmittel, Symptome zu lindern und die Abwehrkräfte zu stärken.

Hausmittel gegen Erkältung und Halsschmerzen basieren meist auf altbewährten Rezepten, die schon unsere Großmütter benutzt haben.

Eine lange Tradition der Kräuterheilkunde hat uns viele Rezepte geliefert, die wir uns heutzutage zu Nutze machen können! Gegen jedes Wehwehchen gibt es ein Kraut und mindestens ein Rezept zur Genesung.

Um Kopf- und Gliederschmerzen, Fieber, Husten, Müdigkeit und Erkältung schnell loszuwerden mit Hausmitteln, bedarf es meist nicht viel. In erster Linie ist viel Ruhe und frische Luft im Zimmers wichtig.

Nehmen Sie sich Zeit sich auszuruhen und so viel zu schlafen, wie ihr Körper es benötigt. Lüften Sie öfters das Zimmer durch, damit genug Sauerstoff ins Zimmer kommt und die Nasenschleimhäute nicht durch Heizungsluft austrocknen.

Die Unterstützung des Immunsystems mit gesunder Ernährung, frischem Obst und Gemüse, ausreichend Flüssigkeit, wie z.B. Kräutertee´s und Wasser, ist genau jetzt besonders wichtig! Achten Sie darauf ca. 3 Liter jeden Tag zu trinken. In der Regel eher warmen Tee als kalte Getränke, damit der Körper sich von innen erwärmt und somit die lästige Erkältung loswird. Ausserdem helfen warme Tee´s und Suppen die Schleimhäute feucht zu halten und lästigen Schleim abzutransportieren.

Bei langanhaltenden grippalen Effekten empfiehlt es sich immer einen Arzt oder Apotheker aufzusuchen! Hausmittel helfen wunderbar wenn eine Grippe im Anmarsch ist oder bei der Unterstützung einer medikamentösen Behandlung. Lassen Sie aber den Fachmann entscheiden, was genau Sie benötigen.

Ingwer das Allheilmittel

IngwerIngwer ist eins der stärksten Hausmittel gegen Erkältung wegen seiner wertvollen Inhaltsstoffe. Er enthält wichtige ätherische Öle, die gezielt gegen Viren und Bakterien vorgehen und denen eine beruhigende Wirkung nachgesagt wird. Entzündungen klingen schneller ab und das Immunsystem wird auf natürliche Art und Weise gestärkt.

Auch für die Verdauung und ist Ingwer sehr gut, da seine Scharfstoffe die inneren Organe durchputzen. Ausserdem soll er den Brechreiz stoppen und hat überdies eine leicht abführenden Wirkung im Körper! Auch zur Unterstützung einer Diät eignet sich Ingwer hervorragend. Das im Ingwer enthaltene Gingerole wirkt ausserdem lindernd auf Kopfschmerzen. Ein Alleskönner so zu sagen!

Im Rahmen der Ayurveda, der indischen Naturheilkunde, gehört Ingwer zu den Hitze erzeugenden Nährstoffen, d.h. gerade bei einer Erkältung gibt er uns das, was wir brauchen: Wärme! Die Schamanen verwenden Ingwer überdies als reinigenden Wirkstoff in Bädern, um alte Energie abzuwaschen und sich wie neu geboren zu fühlen.

Bei einer Erkältung können Sie Ingwer als Ingwertee mit Zitrone und Honig trinken. Schneiden Sie den Ingwer in dünne Scheiben und lassen ihn in kochendem Wasser für ca. 20 Min. aufköcheln. Danach abseihen, mit einem Teelöffel Honig anreichern und eine halbe Zitrone in den Tee pressen. Voila, fertig ist das Hausmittel gegen Erkältung.

Auch der beliebte indische Yogitee enthält oft Ingwer in seiner Kräutermischung!

Für eine Erkältungssuppe, wie z.B. Hühnersuppe oder Gemüsesuppe, können Sie Ingwer ebenfalls hinzu geben. Oder Sie probieren mal etwas neues, und kreiieren eine Ingwer-Rote-Linsen-Suppe oder eine Ingwer-Kürbis-Suppe!

Ingwer hilft gegen:

  • Übelkeit
  • Verdauungsbeschwerden
  • Heiserkeit
  • Husten
  • Gliederschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Erkältungsanzeichen

In unserer Essenz Online Apotheke finden  auch „Dr. Mag Job's Ingwer Kapseln”, die die Kraft der Ingwerknolle enthalten.

Knoblauch als Hausarzt gegen Viren

KnoblauchKnoblauch hilft besonders gut, wenn die Erkältung im Anmarsch ist und sich der erste Husten und Schnupfen zeigt.

Er ist er blutdrucksenkend, antioxidativ, vertreibt Viren und Bakterien und hilft den Cholesterinspiegel in Balance zu halten. Und: Knoblauch ist ein natürliches Antibiotikum!

Selbst die Leistungsfähigkeit beeinflusst Knoblauch positiv.

Eine Erkältung schnell loswerden mit Knoblauch geht so: Essen Sie eine rohe Knoblauchzehe vor dem Schlafengehen, damit die ätherischen Öle der Knolle über Nacht auf ihren Körper wirken.

Schmeckt natürlich nicht, hilft aber sofort! Somit können die kraftvollen Inhaltsstoffe vom Knoblauch über die Verdauung in den Blutkreislauf aufgenommen werden und ihre antibiotische Wirkung entfalten.

Auch in der Suppe macht sich Knoblauch zur Unterstützung der Immunfunktion gut. Hierfür geben Sie einfach zwei bis drei Knoblauchzehen in die heiße Gemüßesuppe und kochen alles gemeinsam auf. Das gibt der Suppe eine eigene Note und schmeckt gut!

Knoblauch hilft gegen:

  • Erkältungsanzeichen
  • Entzündungen
  • hohen Blutdruck
  • virale und bakterielle Infekte
  • Herzbeschwerden

Unsere „Knoblauch-Mistel-Weißdorn Kapseln“ helfen ebenfalls wunderbar, Ihre Genesung zu unterstützen.

Heiße Kräutertees für ihr Wohlbefinden

Um die Schleimhäute feucht zu halten und den Körper mit ausreichend Wärme von innen zu versorgen, sind heiße Tees bei einer Erkältung unabdingbar.

Sie helfen die Schleimhäute abschwellen zu lassen, Schleim zu lösen, das Immunsystem zu stärken und die Atemwege und Bronchien zu beruhigen.

Bei Erkältungen und Grippen mit Husten, Schnupfen, Heiserkeit, schmerzenden Ohren und verstopfter Nase empfiehlt sich besonders Salbeitee. Dieser wirkt antiseptisch und hilft festsitzenden Schleim in den Bronchien und den Nasennebenhöhlen zu lösen und nach aussen abzutransportieren. Das lindert den Druck auf der Stirn und befreit die Brust.

Besonders bei Katarrhen der oberen Atemwege hilft Salbei besser als manch anderes Hausmittel. Er befreit die Atemwege schnell und sorgt für tiefes Durchatmen.

Auch Thymiantee, Käsepappeltee, Lindenblütentee, Pfefferminztee und Zwiebeltee sind starke Allheilmittel gegen Erkältung. Mehr dazu finden Sie in unserem Artikel über Medikamente für Erkältung.

Heiße Suppen gegen Grippe

Bei einer Erkältung oder Grippe ist es besonders wichtig, dass Sie sich warm halten. Das können Sie besonders gut durch warme Suppen und warme Tee´s, sowie mit einer Wärmflasche im Bett.

Heiße Suppenrezepte, die sich seit Jahrzehnten bei grippalen Infekten bewährt haben und schnell Heilung bringen sind u.a. die Hühnersuppe (auch vegan möglich) und Gemüsebrühe mit frischen Kräutern und viel frischem Gemüse.

Für die vegane Hühnerbrühe kochen Sie 3 Liter Wasser auf und schneiden frisches Gemüse, wie z.B. Möhren, Sellerie, Lauch, Kartoffeln, Ingwer, Knoblauch und Zwiebeln oder frisches Gemüse der Saison, in den Topf.

Knoblauch und Ingwer wirken antiseptisch, antibakteriell und sogar antibiotisch und wärmen ausserdem den Körper. Das frische Gemüse hilft ihren Vitaminhaushalt auf Fordermann zu bringen und somit ihr Immunsystem zu stärken.

Geben Sie der Suppe eine leckere Note mit Salz, Pfeffer, Curry, Arabischen Gewürzen oder Muskatnuss und lassen alles für ca. eine halbe Stunde köcheln.

Zum Schluß alles pürieren und den Feinschliff mit gesunden Kräutern geben, wie z.B. Rosmarin, Oregano, Thymian oder Salbei drüber streuen. Lassen Sie es sich schmecken!

Gesunde Dampfbäder die Befreien

Ein weiteres Hausmittel gegen Erkältung sind heiße Dampfbäder zur Inhalation. Diese helfen die Atemwege zu öffnen und Verschleimungen abzutransportieren.

Gerade bei trockenen Schleimhäuten, die Bakterien und Viren einladen, bei festsitzendem Husten oder verstopfter Nase helfen Dampfbäder den Kopf zu befreien und sich wieder wohl zu fühlen. Auch vor dem Schlafengehen ist es günstig noch einmal 15 Minuten zu inhalieren, da dadurch die Atemwege frei werden und der Schlaf ruhiger verläuft.

Für ein Dampfbad nehmen Sie eine Schüssel, die ca. 2 – 3 Liter Wasser fasst, geben ein paar Tropfen Eukalyptusöl, Pfefferminzöl oder lose Salbeiblätter hinein, und giessen alles mit kochendem Wasser auf. Dann den Kopf über den heißen Dampf halten und mit einem Handtuch abdecken, damit die Dämpfe unter dem Tuch bleiben und Sie die ätherischen Öle einatmen können. Achten Sie darauf, dass der Dampf nicht zu heiß ist, und lassen kurz stossweise etwas Luft unter das Handtuch, damit ihre Gesichtshaut geschont bleibt. Wann der Dampf etwas abkühlt, können Sie unter dem Handtuch bleiben, damit sie so lange wie möglich etwas von der Inhalation haben.

Und nun heisst es: Tief durchatmen und alles abhusten und ausschnauben, was dadurch zu Tage befördert wird. Sie werden sich bald besser fühlen und ihre Erkältung schnell abklingen!