in Ö: Versandkostenfrei ab 35

Ätherische Öle

  1. Der Ginkgobaum - ein lebendes Fossil mit Heilkräften

    Weil der Extrakt aus Ginkgoblättern medizinisch wertvoll ist, werden Ginkgobäume weltweit auf großen Plantagen angebaut.

    Mehr lesen »
  2. Schlauer durch die Kraft ätherischer Öle

    Gerüche wirken auf faszinierende Weise. Durch die Nase werden sie direkt ins limbische System im Gehirn geleitet. Dieser Teil des Gehirns ist für unser seelisches und körperliches Wohlbefinden verantwortlich.

    Mehr lesen »
  3. Lavendel in der Aromatherapie

    Das Lavendelöl ist das wichtigste und beliebteste Öl in der Aromatherapie. Es wirkt sehr vielseitig und dementsprechend breit sind seine Anwendungsbereiche. Es ist ein hervorragendes Kinderöl.

    Mehr lesen »
  4. Was ist Thymian (Thymus vulgaris / serpyllum)?

    Aus Thymianöl gibt es verschiedene Chemotypen, je nach dem Umweltbedingungen, wo der Thymian wächst. Thymian Linalool, Thymian Thujanol und Thymian Thymol weisen verschiedene Wirkungen auf, was unbedingt bei der Anwendung berücksichtigt werden muss.

    Mehr lesen »
  5. Was ist Pfefferminze (Mentha piperita)?

    Das frisch duftende Pfefferminzöl ist ein ausgezeichnetes Mittel bei Verdauungsbeschwerden wie Koliken, Durchfall und Erbrechen. Es hat zudem eine sehr gute Wirkung gegen Kopfschmerzen, Migräne und Übelkeit.

    Mehr lesen »
  6. Was ist Propolis und für was ist Propolis gut?

    Propolis ist ein natürliches Antibiotikum, welches von Bienen aus Pollen und Harzen hergestellt wird, die von verschiedenen Bäumen gesammelt werden. Dieser Mischung wird dann Speichel hinzu gefügt, damit die Bienen daraus ihr wertvolles braun-rot-gelbliches Propolis herstellen.

    Mehr lesen »
  7. Eucalyptus: Citriodora, Globulus, Radiata

    Es gibt ca. 500 verschiedene Eukalyptusarten, die sich in ihren Inhaltsstoffen und somit auch in der Wirkweise stark unterscheiden. In der Medizin werden hauptsächlich Eukalyptus globulus, Eukalyptus citriodora und Eukalyptus radiata angewendet.

    Mehr lesen »
  8. Ätherische Öle: Die Kraft der Düfte

    Räucherungen mit getrockneten Pflanzen sowie mit Harzen und Rinden wurden in vielen Kulturen des Altertums zur Reinigung oder zur Behandlung von Krankheiten oder als Opfer für die Götter durchgeführt.

    Mehr lesen »
  9. Haarausfall stoppen mit ätherischen Ölen

    Immer wieder ein paar Haare in der Bürste brauchen Sie nicht zu beunruhigen. Es ist normal, täglich bis zu 100 Haare zu verlieren. Was ist aber, wenn es viel mehr sind? Was kann man tun, damit Haare kräftig und vital sprießen und wieder zur stolzen Krone des Hauptes werden? Ein völlig neues Behandlungskonzept mit der Kraft ätherischer Öle zeigt ermutigende Ergebnisse.

    Mehr lesen »
  10. Aromatherapie und Aromapflege

    Aromatherapie und AromapflegeNatürliche Heilmethoden sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden und unterstützen bereits die herkömmliche Medizin.

    Auch die Aromtherapie sorgt für ein besseres Wohlbefinden und für die Linderung von emotionalen, mentalen und körperlichen Beschwerden. Bei Aromatherapie handelt es sich aber nicht nur um schöne Düfte, sondern um therapeutisch wirksame Heilessenzen. Diese haben einen positiven Effekt auf das Nervensystem, auf die Haut, den Blutkreislauf und die inneren Organe.

    Durch den Einsatz von heilenden Kräuterölen und Düften, die aus Heilpflanzen gewonnen werden, wird das Immunsystem gestärkt und Selbstheilungsprozesse angekurbelt.

    Die ätherischen Öle wirken durch ihre Duftstoffe direkt auf das Gehirn und harmonisieren dadurch mentale, emotionale und körperlic

    Mehr lesen »
Seite
+43 664 5170333