Haut und Sonne - damit Ihre Haut nicht Rot sieht

Sobald uns die ersten Sonnenstrahlen so richtig wärmen, wollen alle Menschen Energie tanken und Farbe auf die blasse Haut bekommen. Obwohl sich die Sonnenstrahlen auf unserer Haut sanft anfühlen, bringt jedoch ihre UV-Strahlung auch verschiedene Gefahren mit sich. Wenn die Sonne auf unsere Haut scheint, beginnen die Melanozyten, das sind die pigmentbildenden Zellen in der Haut, sofort braunes Melanin zu bilden. Die Zellen schützen unsere Haut so vor dem UV-Licht. Braune Haut ist also eine natürliche Eigenschutzreaktion der Haut gegen intensive Sonnenstrahlung. Der bräunliche Hautfarbstoff Melanin schützt die Zellkerne, und damit unsere Erbinformation vor Schäden durch das UV-Licht. Die in den Zellkernen enthaltene DNA ist die Trägerin unserer Erbinformation. Entstehen Defekte in der DNA, kann das noch nach langer Zeit schwere Folgen haben.

Jeder Mensch hat seine eigene, genetisch festgelegte Art und Weise Melanin zu prod

Mehr lesen »